Pressemitteilung

„Endlich barrierefreier Umbau der Bahnhöfe entlang der Teckbahn“

Gespeichert am Do, 22.11.2018 - 10:00 Uhr

Bund stellt für Umbau von sechs Bahnhöfen insgesamt 8,65 Mio. Euro zur Verfügung

Nürtingen/Berlin (pm) - Für viele Menschen ist es einfach eine Erleichterung, für andere aber schlichte Notwendigkeit, um selbstständig mit der Bahn fahren zu können: Bauliche Voraussetzungen, die an Bahnhöfen dafür sorgen, dass sich die Bahnsteige auch ohne Treppen gut erreichen lassen. Nunmehr sorgt der Bund dafür, dass bis 2026 insgesamt 117 weitere Bahnstationen für den barrierefreien Zugang umgebaut werden können. Dafür stellt er insgesamt 330 Millionen zur Verfügung.

Nils Schmid, SPD-Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Nürtingen und stellvertretendes Mitglied im Verkehrsausschuss des Bundestages freut es ganz besonders, dass damit auch sechs Bahnstationen entlang der Teckbahn endlich barrierefrei werden. So werden seitens des Bundes für den Umbau der Bahnstationen Kirchheim/Teck Süd, Dettingen/Teck, Owen, Brucken, Unterlenningen und Oberlenningen insgesamt 8,65 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. "Damit ist die Finanzierung des Umbaus dieser Bahnhöfe gesichert", sagte Schmid. „Wir verbessern damit die Schieneninfrastruktur, stärken den ländlichen Raum und vor allem leisten wir einen konkreten Beitrag für Menschen, die bislang Probleme haben, barrierefrei zum Bahnsteig zu gelangen“, so Schmid weiter.

Bisher hat der Bund mit dem Programm "Barrierefreiheit an kleinen Stationen" Planungskosten für entsprechende Projekte zur Verfügung gestellt. „Wir haben im Bundeshaushalt 2019 den entscheidenden Schritt getan", so Schmid, der den weiteren Fortschritt der Maßnahmen eng begleiten möchte.

Bildquelle: SPD Baden-Württemberg