OB-Wahl:

SPD unterstützt erneute Kandidatur Matt-Heideckers

Gespeichert am Sa, 12.01.2019 - 18:04 Uhr

Man werde mit den gegebenen Möglichkeiten alles dafür tun, dass auch dieser dritte Anlauf erfolgreich endet. Die Chancen dafür stünden jedenfalls sehr gut. "Matt-Heidecker kann sich auch 2019 auf ihre Partei verlassen“, so Mendler und Eisenmann.

Matt-Heidecker habe in ihrer nun gut 15jährigen Amtszeit die Teckstadt erkennbar nach vorne gebracht. Das gelte für Investitionen in den Ausbau der Kinderbetreuung und in andere Bildungseinrichtungen, für solide Finanzen im Stadtsäckel, für eine lebendige Bürgerbeteiligung, für die touristische Vermarktung der Stadt, aber auch für das liberale, soziale und ökologische Profil von Kirchheim.

„Matt-Heidecker kann mit Zuversicht ins Rennen um die Wiederwahl gehen, weil sie Erfolge in der Stadtentwicklung vorweisen und zugleich mit einem bürgernahen Image punkten kann. Großer Fleiß, hohe Kompetenz, ausgeprägte Weitsicht und sympathische Ausstrahlung – das sind die Markenzeichen, mit denen sie punkten wird“, zeigten sich Mendler und Eisenmann überzeugt. Die Ankündigung der Oberbürgermeisterin, erneut anzutreten, werde der SPD auch bei der bevorstehenden Kommunalwahl Rückenwind bescheren.