Vortrag: Prof. Dr. Gesine Schwan zu 100 Jahre Frauen­wahlrecht

Die Stadt Kirchheim unter Teck und die Arbeits­gemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen laden Sie im Rahmen der FrauenKulturTage 2019 herzlich zum Vortrag „100 Jahre Frauenwahlrecht“ von Frau Prof. Dr. Gesine Schwan ein.

Einlass 16:30 Uhr -Eintritt frei.

Wir erbitten Ihre Anmeldung bis 8. Februar 2019 unter museum(at)kirchheim-teck.de oder 07021 502–377. Sitzplätze: Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, es entscheidet die Reihenfolge der Anmeldung.


Prof. Dr. Gesine Schwan, geboren 1943 in Berlin, ist Politikwissenschaftlerin.

Seit 1972 ist sie Mitglied der SPD, seit 2014 Vorsitzende der Grundwertekommission der SPD und seit 2015 Co-Vorsitzende des Sustainable Development Solutions Network (SDSN) Germany. Gesine Schwan ist jetzt Präsidentin und Mit-Gründerin der Humboldt-Viadrina Governance Platform in Berlin.

Von 1977 – 1999 war sie Professorin für Politikwissenschaft sowie von 1992 – 1994 Dekanin am Fachbereich Politikwissenschaft an der FU Berlin. 1999 wurde sie Präsidentin der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Gesine Schwan gründete mit anderen Wissenschaftlern 2009 die HUMBOLDT-VIADRINA School of Governance und war von 2010 – 2014 deren Präsidentin.

Von 2005 – 2009 war Gesine Schwan Koordinatorin der Bundesregierung für die grenznahe und zivilgesellschaftliche Zusammenarbeit mit Polen. Sie kandidierte 2004 und 2009 für das Amt des Bundespräsidenten.

Gesine Schwan erhielt u.a. den Marion Dönhoff Preis für internationale Verständigung und Versöhnung, den Erich-Fromm-Preis sowie den August-Bebel-Preis. Sie ist Trägerin des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, des Ordens „Bene merito“ der Republik Polen und Großoffizier der Ehrenlegion der Republik Frankreich.

Veranstaltungsort / Treffpunkt
Manfred-Henninger-Saal
Alleenstr. 160
73230 Kirchheim/Teck