AG 60 plus: Besuch der Jakobskirche in Bodelshofen

Gespeichert am Mo., 15.04.2019 - 23:09 Uhr

Das von einem kleinen Friedhof umgebene gotische Jakobs-Kirchlein zeichnet sich schon durch seine bevorzugte Lage aus. Es liegt auf einem Plateau zwischen dem Weiler Bodelshofen und den Auwiesen der Lauter. Das heutige Kirchlein geht auf das Jahr 1105 zurück, die Anfänge reichen aber bis in die karolingische Zeit hinein.
Die Kirche war das ganze Mittelalter hindurch Sammelstelle für Pilger auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela im Nordwesten Spaniens. Hier konnten die Pilger Andacht halten vor dem Fresken-Zyklus über die Passion Christi, der im Jahre 1964 bei der Totalrenovierung entdeckt wurde. Neben diesen bedeutenden Wandbildern aus dem Spätmittelalter weist das Jakobskirchlein noch vier bemerkenswerte Glasfenster des Künstlers Hans-Gottfried von Stockhausen aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts auf.

Frau Pfarrerin Ute Biedenbach aus Wendlingen wird uns die Kirche mit ihren Kunstschätzen vorstellen.

Zu dieser Veranstaltung treffen wir uns

am  Donnerstag, den 27. Juni 2019, um 16.00 Uhr vor der Jakobskirche in Bodelshofen.

Für den Erhalt der Jakobskirche ist die Evangelische Kirchengemeinde auf Unterstützung angewiesen und bittet uns deswegen um Spenden.                                                          

Anschließend gegen 17.00 Uhr ist im Landgasthof Eichenkeller gleich gegenüber in der Ötlinger Straße 11 ein Tisch zum gemütlichen Ausklang reserviert. Wendlingens Bürgermeister Steffen Weigel hat sein Kommen angekündigt.

Wir würden uns über Eure zahlreiche Teilnahme sehr freuen. Natürlich sind auch Eure Partnerinnen und Partner, Freunde und Nachbarn eingeladen und herzlich willkommen.

 

Veranstaltungsort / Treffpunkt
Jakobskirche Bodelshofen
Ötlinger Straße
73240 Wendlingen