Ostermarsch 2021: Mitmach-Aktionen in Kirchheim

Gespeichert am Do., 25.03.2021 - 17:51 Uhr

Die neu gegründete „Friedensinitiative Kirchheim u. Teck“ (FIN.K), zu der auch die SPD Kirchheim/Teck gehört, hat bei ihrer Besprechung am 23. März beschlossen: „Der für Samstag, 27. März 2021 geplante Mittmach-Aktionsstands für Frieden und Abrüstung vor dem Kirchheimer Rathaus wird nicht stattfinden, weil wir Mitmach-Aktionen derzeit wegen der Corona-Lage nicht für machbar halten.“  FIN.K ruft deshalb auch nicht zum Ostermarsch am Samstag, 3. April 2021 in Stuttgart auf. Es bleibt allen selbst überlassen, am Ostermarsch – falls er stattfinden sollte – teilzunehmen: www.friedenskooperative.de/aktuelles/...

Alternativ bietet FIN.K einige Mitmach-Aktionen an.

1. Mai 2021 in Kirchheim - Solidarität ist Zukunft!
Am 14. März Andreas Kenner wählen! Jede(r) hat eine Stimme! Es gibt keine Landesliste. Wer Kenner…

Kenners Montagsrunde im Live-Studio Storms zum Internationalen Frauentag

Gespeichert am Sa., 13.03.2021 - 16:38 Uhr

mit Stadträtin Tonja Brinks, Professorin Andrea Helmer-Denzel und Sängerin Anja Schulenburg

Im Bereich der Frauenpolitik wurde einiges erreicht, es ist aber auch noch viel zu tun

Auch am Internationalen Frauentag lud der Kirchheimer SPD-Landtagsabgeordnete und Stadtrat Andreas Kenner zu seiner digitalen Montagsrunde ein. Eingeladen hatte er die Vorsitzende der Kirchheimer SPD und Stadträtin Tonja Brinks, Professorin Andrea Helmer-Denzel von der Hochschule in Heidenheim sowie die Chanson- und Musicalsängerin Anja Schulenburg. Die Frage nach der Symbolkraft des Frauentages und die aktuelle Situation für Frauen in Deutschland bildeten den Einstieg in den Abend. Zuvor hatten Andreas Kenner, Tonja Brinks und Professorin Helmer-Denzel wie an jedem 8. März zum Internationalen Frauentag Rosen mit dem Slogan „Starke Frauen für eine starke Welt“ verteilt.

Verleihung des 1. Friedrich-Tritschler-Preises an das DRK und die Malteser Kirchheim

Gespeichert am Fr., 05.03.2021 - 15:03 Uhr

SPD Kirchheim würdigt herausragendes ehrenamtliches Engagement: Zum ersten Mal verliehen Tonja Brinks, die Vorsitzende der SPD Kirchheim und MdL Andreas Kenner den Friedrich-Tritschler-Preis der SPD an das DRK Kirchheim und die Kirchheimer Malteser für herausragendes ehrenamtliches Engagement.

„Damit möchten wir stellvertretend all jenen Helden - vor allem auch den stillen Helden - danken, die sich in der Corona Pandemie mit großem persönlichen Einsatz und trotz der Gefahr einer Ansteckung für das Allgemeinwohl eingesetzt haben. Die Entscheidung an wen der Preis dieses Jahr gehen soll, ist uns daher sehr leicht gefallen - und war einstimmig“, würdigte Tonja Brinks, Vorsitzende der SPD.

SPD ehrt herausragendes ehrenamtliches Engagement

Gespeichert am Di., 23.02.2021 - 14:18 Uhr

1. Friedrich-Tritschler-Preis für Malteser und DRK

Ehre, wem Ehre gebührt: Der SPD Ortsverein Kirchheim verleiht den ersten Friedrich-Tritschler-Preis für herausragendes ehrenamtliches Engagement an die Malteser Kirchheim/Teck und den Ortsverein Kirchheim des Deutschen Roten Kreuzes. „Damit möchten wir stellvertretend für all jene stille Helden, die sich in dieser Pandemie mit großem persönlichen Einsatz und trotz der allgegenwärtigen Gefahr einer Ansteckung in den Dienst der Allgemeinheit gestellt haben, Danke sagen“, so Tonja Brinks.Die Preis-Verleihung erfolgt coronakonform im Rahmen der „Montagsrunde“ von Andreas Kenner am 1. März.

Wer war Friedrich Tritschler und was ist der Friedrich-Tritschler-Preis?

Gespeichert am Di., 23.02.2021 - 13:25 Uhr

Friedrich Tritschler, geboren am 08.09.1810 in Kirchheim unter Teck, saß von 1839 bis 1845 im Bürgerausschuss der Stadt Kirchheim und war von 1845 bis 1847 Stadtrat.

In Kirchheim erinnert inzwischen die Friedrich-Tritschler-Straße im Steingauquartier an den Freiheitskämpfer Tritschler. Mit dem neu geschaffenen und jährlich verliehenen Ehrenamtspreis will die SPD einen Teil dazu beitragen, dass die Geschichte von Friedrich Tritschler als Kämpfer für Demokratie und Freiheit nicht vergessen wird.

Auftakt der Infostände zur Landtagswahl 2021 in der Kirchheimer Fußgängerzone

Gespeichert am Fr., 19.02.2021 - 14:40 Uhr

Am Donnerstag, 18.02.2021 wurde der erste Infostand zur Landtagswahl in der Kirchheimer Fußgängerzone in der Max-Eyth-Straße aufgebaut. Coronabedingt etwas kleiner und „nur“ mit kleiner personeller Besetzung. Auch wurde darauf verzichtet Flyer an die Passanten zu verteilen, es wurde zur Selbstbedienung angeboten. Natürlich war Anne Kenner auch anwesend, nicht persönlich aber in der Papp-Version. Er musste kurzfristig in den Landtag, da der Sozialausschuss tagte. Die Resonanz der Passantinnen und Passanten war gut und es wurden interessante Gespräche geführt. Den Stand betreuten Hans, Steff und Nicole.

Bis zur Landtagswahl werden die Infostände immer donnerstags und samstags in der Fußgängerzone angeboten.